gruene.at
Navigation:
am 29. Jänner

Wald in Gefahr!

Wolfgang Bernhuber - Gemeinde lässt großflächige Baumschlägerungen zu!


Die Grünen protestieren (auch im Namen der AnrainerInnen) gegen die jüngsten Abholzungen im Wald der Stiftung Liechtenstein entlang der Johannesstraße (Bereich Stojanstraße bis Urlaubskreuzstraße).

Am Tag nach der Wahl hat es die größte Waldvernichtung gegeben seitdem ich in Maria Enzersdorf bin - und das sind schon gute 30 Jahre!

In der Johannesstraße auf der Höhe Hotwagner wurden Tausende Quadratmeter Wald geschlägert!

Wie kann es sein, dass der ÖVP-Bürgermeister, der die Information hatte, diese nicht an die AnrainerInnen weitergeleitet hat?

Wie kann es sein, dass diese Aktion größter Waldschlägerung exakt auf den Tag NACH der Gemeinderatswahl angesetzt wurde?

Wie kann es sein, dass in Zeiten der Klimakrise die Partei, die "Umweltschutz" propagiert, so einen Unsinn zulässt!

Klimaschutz bedeutet für uns die Verpflichtung mit unserem Wald sorgsam umzugehen und eine sanfte Waldbewirtschaftung umzusetzen!

Wir fordern eine Aufforstung der verlorenen Flächen und Aufklärung, wer davon gewusst hat und wieso das nicht verhindert wurde!

Dieser Beitrag auf Facebook:

https://facebook.com/permalink.php?story_fbid=1212903878906583&id=166042003592781​



Baum-Programm für Maria Enzersdorf zum Down­load: